Direkt zum Inhalt springen

Artenschutz

Von "Sphagnum" (Torfmoose) bis "Delichon urbicum" (Mehlschwalbe): Die in Ergänzung zum Bundesrecht nach kantonalem Recht geschützten Pflanzen- und Tierarten sind in den folgenden kantonalen Verordnungen aufgelistet:

Der Kanton Thurgau engagiert sich für den Artenschutz. Nachfolgend ist eine Auswahl an laufenden Projekten aufgeführt:

Mehlschwalbe kantonal unter Schutz gestellt

Seit Januar 2017 sind die Mehlschwalben und ihre Nester im Kanton Thurgau ganzjährig geschützt. Ihr Bestand war in den vergangenen Jahren stark rückläufig. Schutzfragen tauchen meist bei der Sanierung oder Renovation von Hausfassaden auf, weil das Entfernen von Nestern der Mehlschwalben ganzjährig verboten ist. Sind Renovationensarbeiten an einem Gebäude mit Mehlschwalben-Nestern geplant, ist der Kontakt mit der kantonalen Abteilung Natur und Landschaft zu suchen. Die Kosten für Kunstnester und Kotbretter werden zum Schutz der Mehlschwalben von der Abteilung Natur und Landschaft übernommen.