Direkt zum Inhalt springen

Kantonaler Richtplan

Der kantonale Richtplan als Koordinationsinstrument

Die zentrale Raumplanungsaufgabe der Kantone besteht darin, die raumwirksamen Aufgaben und Tätigkeiten zu koordinieren und im Hinblick auf die angestrebte Entwicklung zu steuern. Das Hauptinstrument hierfür ist der behördenverbindliche kantonale Richtplan (KRP). Im Dezember 2009 hat der Grosse Rat den damals gesamtrevidierten KRP beschlossen und im Oktober 2010 wurde dieser vom Bundesrat genehmigt. In den Jahren 2011, 2013 und 2016 wurde der KRP geringfügig angepasst.

Umfassende Teilrevision aufgrund neuer gesetzlicher Bestimmungen

Ausgelöst durch das auf den 1. Mai 2014 in Kraft gesetzte revidierte Bundesgesetz über die Raumplanung (RPG; SR 700) wurde der KRP im Zeitraum von 2014 bis 2017 einer umfassenden Teilrevision unterzogen. In der Hauptsache wurden das Siedlungsgebiet festgesetzt sowie die Bereiche Verkehr und Energie überarbeitet. An seiner Sitzung vom 4. Juli 2018 hat der Bundesrat den teilrevidierten KRP (Stand: Juni 2017) genehmigt und damit gleichzeitig das Einzonungsmoratorium gemäss Art. 38a Abs. 2 RPG aufgehoben.
-> Medienmitteilung vom 4. Juli 2018 [pdf, 199 KB]

Anstehende Richtplananpassungen

Angesichts der wachsenden und sich schnell wandelnden Ansprüche an den Raum wird der KRP inskünftig in einem Zweijahresrhythmus überprüft und bei Bedarf angepasst. Ein nächstes solches Änderungspaket soll in den Jahren 2018/2019 erarbeitet und abgeschlossen werden. Ebenfalls in diesem Zeitraum werden im Rahmen von zwei separaten Änderungspaketen das Unterkapitel "Windenergie" überarbeitet sowie die richtplanrelevanten Massnahmen aus den Agglomerationsprogrammen der 3. Generation in den KRP aufgenommen, damit diese den für die Leistungsvereinbarung notwendigen Koordinationsstand aufweisen.

Kantonaler Richtplan, Stand 2017

Kantonaler Richtplan Karte

Kantonaler Richtplan Massstab 1:50'000 [pdf, 77 MB]

> Ansicht im ThurGIS

Kantonaler Richtplan Text

Übersicht
Übersicht (Stand 2017)

Einleitung
Einleitung (Stand 2017)

0. Raumkonzept
0.1 Raumkonzept: Räumliche Herausforderungen (Stand 2017).pdf
0.2 Raumkonzept: Räumliche Entwicklungsziele (Stand 2017).pdf
0.3 Raumkonzept: Zukunftsbild Thurgau (Stand 2017).pdf
0.4 Raumkonzept: Räumliche Strategien (Stand 2017).pdf
0.5 Raumkonzept: Funktionale Handlungsräume (Stand 2017).pdf

1. Siedlung
1.1 Siedlung: Siedlungsgebiet (Stand 2017).pdf
1.2 Siedlung: Mindestdichten (Stand 2017).pdf
1.3 Siedlung: Siedlungsentwicklung nach innen und Siedlungserneuerung (Stand 2017).pdf
1.4 Siedlung: Ein- und Umzonungen (Stand 2017).pdf
1.5 Siedlung: Anpassung überdimensionierter Wohn- Misch- und Zentrumszonen (WMZ) (Stand 2017).pdf
1.6 Siedlung: Wirtschaft (Stand 2017).pdf
1.7 Siedlung: Gebiete mit zu prüfender Nutzung (Stand 2017).pdf
1.8 Siedlung: Streusiedlungen (Stand 2011).pdf
1.9 Siedlung: Kleinsiedlungen (Stand 2009).pdf
1.10 Siedlung: Kulturdenkmäler (Stand 2017).pdf
1.11 Siedlung: Naturgefahren (Stand 2017).pdf
1.12 Siedlung: Luft (Stand 2017).pdf

2. Landschaft
2.1 Landschaft: Allgemeines (Stand 2009).pdf
2.2 Landschaft: Landwirtschaftsgebiete (Stand 2017).pdf
2.3 Landschaft: Gebiete mit Vorrang Landschaft (Stand 2009).pdf
2.4 Landschaft: Naturschutzgebiete (Stand 2009).pdf
2.5 Landschaft: Gebiete mit Vernetzungsfunktion (Stand 2017).pdf
2.6 Landschaft: Ausbreitungshindernisse (Stand 2009).pdf
2.7 Landschaft: Wald (Stand 2013).pdf
2.8 Landschaft: Boden (Stand 2009).pdf
2.9 Landschaft: Gewässer (Stand 2017).pdf
2.10 Landschaft: Geotope (Stand 2009).pdf

3. Verkehr
3.1 Verkehr: Gesamtverkehr (Stand 2017).pdf
3.2 Verkehr: Motorisierter Individualverkehr MIV (Stand 2017).pdf
3.3 Verkehr: Öffentlicher Verkehr ÖV (Stand 2017).pdf
3.4 Verkehr: Langsamverkehr LV (Stand 2017).pdf
3.5 Verkehr: Güterverkehr (Stand 2017).pdf
3.6 Verkehr: Parkierung (Stand 2017).pdf
3.7 Verkehr: Bahnhofgebiete (Stand 2017).pdf
3.8 Verkehr: Schifffahrt (Stand 2017).pdf
3.9 Verkehr: Luftverkehr (Stand 2017).pdf

4. Ver- und Entsorgung
4.1 Ver- und Entsorgung: Wasser (Stand 2009).pdf
4.2 Ver- und Entsorgung: Energie (Stand 2017).pdf
4.3 Ver- und Entsorgung: Stein- und Erdmaterial (Stand 2017).pdf
4.4 Ver- und Entsorgung: Abfall (Stand 2009).pdf
4.5 Störfälle (Stand 2017).pdf

5. Weitere Raumnutzungen
5.1 Weitere Raumnutzungen: Gebiete der Intensiverholung (Stand 2009).pdf
5.2 Weitere Raumnutzungen: Bootsstationierung (Stand 2017).pdf
5.3 Weitere Raumnutzungen: Sportanlagen (2017).pdf
5.4 Weitere Raumnutzungen: Schiessanlagen (Stand 2017).pdf
5.5 Weitere Raumnutzungen: Bevölkerungsschutz und Armee (Stand 2017).pdf
5.6 Weitere Raumnutzungen: Zollanlagen (Stand 2017).pdf
5.7 Weitere Raumnutzungen: Telekommunikation (Stand 2009).pdf
5.8 Weitere Raumnutzungen: Fahrende (Stand 2009).pdf

Anhang
A 0 Anhang: Massnahmen Agglomerationsprogramme (Stand 2017).pdf
A 1 Anhang: Anpassungsbedarf Siedlungsgebiet (Stand: 2017).pdf
A 2 Anhang: Gebiete mit zu prüfender Nutzung (Stand 2017).pdf
A 3 Anhang: Ortsbildschutzgebiete (Stand 2009).pdf
A 4 Anhang: Archäologische Fundstellen (Stand 2017).pdf
A 5 Anhang: Naturschutzgebiete und Waldreservate (Stand 2013).pdf
A 6 Anhang: Ausbreitungshindernisse (Stand 2009).pdf
A 7 Anhang: Geotope (Stand 2009).pdf
A 8 Anhang: Abkürzungsverzeichnis (Stand 2017).pdf
A 9 Anhang: Gesetze und Verordnungen (Stand 2017).pdf