Direkt zum Inhalt springen

Raum+

Raum+ ist ein Instrumentenset zur Erhebung der Siedlungsflächenreserven. Die Methodik wurde von der Professur für Raumentwicklung der ETH Zürich (www.raumplus.ethz.ch) entwickelt und wird mittlerweile in verschiedenen Kantonen angewandt. Im Rahmen des Projekts "Raum+ Thurgau" wurde im Sinne von Art. 31 und 47 der Raumplanungsverordnung (RPV; SR 700.1) kantonsweit eine einheitliche räumliche, quantitative und qualitative Übersicht über die Siedlungsflächenreserven erarbeitet. Darauf basierend können gezielt räumliche Entwicklungsstrategien und Massnahmen für eine Mobilisierung der Siedlungsflächenreserven entwickelt und damit die Begrenzung und Konzentration des Siedlungswachstums unterstützt werden. Wesentliches Instrument für die Erhebung der Siedlungsflächenreserven ist eine internetbasierte Plattform, welche die nötigen Informationen enthält und durch die Gemeinden stetig aktualisiert werden kann. Im Jahr 2014 wurde mit der Ersterhebung eine kantonsweit einheitliche Datengrundlage geschaffen, die im Jahr 2018 mit der gleichen Methode aktualisiert wurde. Damit entsteht für den Kanton eine Zeitreihe über die Bauzonenreserven, die den Bauzonenbestand nicht nur quantitativ und qualitativ dokumentiert, sondern auch Veränderungen nachvollziehbar macht.

Berichte zu den Erhebungen